DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

Divinity Anthology

Larian Studios
Daedalic Entertainment
Rollenspiel
16.10.2012
Zur offiziellen Seite
PC
Gespielt von: alle ansehen
JaySniperD
Bewertung
USK
  18.11.2012   1 Kommentare   2779 Klicks
Divinity Anthology 9,0 1

Divinity Anthology Special

Special: 10 Jahre sind doch keine lange Zeit...

Neben all den neuen Spieltrends vergisst man schnell die altgeliebten Weggefährten. Die Spiele, die einen vielleicht seit der Jugend begleitet haben und nun irgendwie nicht mehr präsent sind. Zum Jubiläum der Divine Divinity-Saga hat Publisher Larian Studios eine auf 25.000 Exemplare limitierte Collector‘s Edition auf den Markt geworfen. Ob man damit zehn Jahre zurückreisen und erneut oder vielleicht zum ersten Mal in das Rollenspiel eintauchen kann, sollte und überhaupt?

Kleine Kiste, großer Inhalt

Ein Traum für Rollenspielfans!

Trotz der streng limitierten Anzahl muss man nicht tief in die Tasche greifen, um ein spannendes Abenteuer sowie eine breite Masse an Extras zu erhalten. Die Divinity Anthology besteht generell aus den drei Spielen Divine Divinity, Beyond Divinity und Divinity 2 - Developer`s Cut (inkl. DLC Flames of Vengeance). Damit aber noch nicht genug, denn alle drei Spiele sind auf den jeweiligen DVDs ohne DRM vorhanden und können zusätzlich über Steam heruntergeladen werden. Dank des beigelegten Keys hat man praktisch zwei Mal die Spiele - was für ein Komfort, für insgesamt circa 30 Euro.

Damit aber noch nicht genug, denn mit 145 Seiten gibt es ein wunderschön gebundenes Entwicklerbuch im Hardcover-Format. Vollgepackt mit Bildern, kann man hier die Herstellung der Divine Divinity-Saga fast hautnah miterleben. Um während des Lesens in die richtige Stimmung zu kommen, könnt ihr nebenbei in alte und komplett neue Songs des Soundtracks reinhören - entweder auf den zwei beiliegenden CDs oder per Download-Key. Ansonsten gibt es noch die typischen Ingame-Items, die es nur in der Anthology gibt: Vier großformatige Poster und einen Stickerbogen. Ach ja, und für die im Jahr 2013 erscheinenden Spiele Divinity: Dragon Commander und Divinity: Original Sin gibt es zwei Codes für einzigartige Ingame-Items.

  Minimale Systemanforderungen Empfohlene Systemanforderungen
Betriebssystem Windows XP/Vista/7 Windows XP/Vista/7
Prozessor Intel Core 2 Duo 1.8 Ghz oder vergleichbar Intel Core 2 Duo 2.6 Ghz oder vergleichbar
RAM 1024 MB (XP), 2048 MB (Vista, Windows 7) 2GB (XP), 3GB (Vista, Windows 7)
Grafikkarte NVIDIA GeForce 7600, mit 256 MB RAM oder vergleichbar NVIDIA GeForce 8800, mit 512 MB RAM oder vergleichbar
Laufwerk DVD-Rom DVD-Rom
DirectX DirectX 9.0c kompatibel DirectX 9.0c kompatibel
Soundkarte 9.0c 9.0c
Festplatte 15 GB 15 GB

Aber, worum geht es eigentlich?

Irgendwie sind immer die Drachen die Bösen...

Als unbekannter Held erwachst du in dem kleinen Dorf Aleroth, welches mitten im Herzogtum Rivellon liegt. Ohne Erinnerungen an dein altes Leben, hast du die Aufgabe, als der "Göttliche" die Welt zu retten. Doch welche Entscheidungen sind die Richtigen und was genau muss getan werden, um der Göttliche zu werden, den alle so sehnsüchtig erwarten? Fragen über Fragen in Divine Divinity und wir wollen euch auch nicht zu viel verraten, sonst bräuchte man das Spiel ja nicht mehr selber entdecken.

Konkreter wird es dann in Beyond Divinity, da ihr hier in die Rolle des Todfeindes eines mächtigen, mit ungeahnten magischen Kräften ausgestatteten Nekromanten schlüpft. Als es dann zum Showdown kommt, taucht ein Dämon auf und bindet eure Seele an einen Todesritter, um jeden eurer Schritte zu überwachen. Zum Glück könnt ihr euch euren ungewollten Gefährten zum Freund machen und gemeinsam gilt es, das magische Band zu durchtrennen. Doch dann offenbart sich ein großes Geheimnis, welches es zu lösen gilt.

Eigentlich wollte der Held in Divinity 2 sein Training zum Drachentöter abschließen, doch als eine überlebende Drachenritterin im Trümmertal entdeckt wurde, muss die Initiation abgebrochen werden. Wie es das Schicksal wollte, verwandelt die (nach einem Kampf mit seinen Gefährten stark verwandelte) Drachenritterin unseren Helden gegen seinen Willen selbst in einen Ritter. Danach wird er von einer inneren Stimme gelenkt, doch ob das alles zum Guten geschieht? Findet es raus, wenn ihr auf einem Drachen durch die Lüfte gleitet!

Und wie fühlt sich das an?

Vieles ist in Grau gehalten - Spaß macht es dennoch.

Die Spiele der Divine Divinity-Saga sind mit heutigen Action-Rollenspielen kaum zu vergleichen: Während aktuell viele Spieler von zu einfachen Schwierigkeitsgraden sprechen, geht es in unserer Anthology richtig knackig zur Sache. Nach der Wahl der Klasse (Magier, Krieger, Überlebenskünstler) und dem Geschlecht, geht das Abenteuer in isometrischer Ansicht direkt los. Dabei habt ihr natürlich die Möglichkeit, verschiedene Talente zu erlernen, wobei man sagen muss, dass jeder Charakter alles lernen kann. So kann auch mal der Krieger einen Feuerzauber schmettern oder ein Magier mit dem Stab zuhauen. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass die Magie-Skills bei einem Magier effektiver sind. Besonders schön sind die verschiedenen Dialogmöglichkeiten, die die NPCs und Geschichte beeinflussen; eine individuelle Charakterentwicklung; die tolle Atmosphäre und umfangreiche Interaktionen mit fast allen Gegenständen.

Beyond Divinity bleibt dem klassischem Spielkonzept treu, jedoch wurden viele Elemente verbessert und zugänglicher gemacht. So merkt man eine deutliche optische Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger. Es gibt auch unterschiedliche Dungeons, Welten, Quests sowie Schlachtfelder, schwierige Rätsel und ein aufpoliertes Skill- sowie Gameplaysystem. Übrigens braucht ihr hier keine Angst haben, denn die „neue“ Version des Spiels kommt natürlich ohne die zum damaligen Release vorhanden Bugs daher. Naja, dass nervige Inventar ist immer noch vorhanden. Schade...

Divinity 2 setzt das bereits bekannte System konsequent fort, kann Rollenspielfans jedoch mit weiteren Modernisierungen begeistern. Vor allem die neuen Möglichkeiten des Director‘s Cut erweitern die Spielerfahrung deutlich. Neben dem normalen Spiel von Divinity 2 - Ego Draconis und Divinity 2 - Flames of Vengenace kann man mit dem zusätzlichen Entwicklertool allerlei Unsinn anstellen, wie zum Beispiel neue Gegner schlüpfen lassen oder einfach mal in Turbospeed durch die Landschaft rauschen. Des Weiteren hat man im neuesten Ableger der Reihe eine sensationelle Schatzkiste zu öffnen. Innerhalb dieser warten mehrere digitale Extras auf uns, die die Entstehung des Spiels zeigen.

Wer die Divinity Anthology nicht mehr in den Händlerregalen findet, kann zumindest die drei Games unter anderem bei Steam auch als ein großes Download-Paket erwerben.

Fazit - Divinity Anthology Special

Lenela

Sicherlich, man merkt der Divine Divinity-Reihe das entsprechende Alter deutlich an, vor allem wenn man die ersten zwei Titel spielt. Dennoch gaben sich die Entwickler wirklich Mühe, die eigentlich recht farbarmen Spiele grafisch etwas aufzuhübschen, Fehler zu beseitgen und die Spiele für moderne PCs zugänglich zu machen.

In Kombination mit den wirklich umfassenden Extras und Bonus-Inhalten (sowohl Ingame als auch im echten Leben) kann man als Rollenspiel-Narr absolut nichts mit dieser Anthology falsch machen. Gerade aufgrund der epischen Geschichte(n) sollte man als Kenner und als Neueinsteiger einen Kauf überlegen. Und wenn man einige Fehlerchen verzeihen kann, dann kann Divinity 2 noch mit heutigen Rollenspielen mithalten - immerhin stellt dieser Titel einen Quantensprung in der Reihe dar.

Bewertung

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
Matthias
von Matthias | 19.11.2012, 12:56 Uhr
Echte Klassiker eben! Bin auch schon auf die kommenden Games gespannt.
Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Eine große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen findest du außerdem auf Spiele.woxikon.de. Dort gibt es für jeden Geschmack das richtige Spiel. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Bestätigung