DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

Fussball Manager 10

Bright Future
Electronic Arts
Simulation
29.10.2009
k.A.
PC
Gespielt von: alle ansehen
Fireal
Bewertung
USK
  12.11.2009   0 Kommentare   6009 Klicks
Fussball Manager 10 0,0 0

Fussball Manager 10 Spieletest

Männer, das kriegt ihr schon organisiert

Der "Fussball Manager" konnte sich schon mehrmals an die Tabellenspitze heften und vorzeitig die Meisterschaft sichern. Auch die letzte Edition "Fussball Manager 09" galt für viele Hobbymanager als das Nonplusultra in Sachen Management, vor allem weil einer der Hauptkonkurrenten und zugleich Veteran des Genres "Anstoss" erst einmal auf Eis gelegt wurde. Ganz anders übrigens in Großbritannien: Hier gehen meist mehrere Fußballmanager an den Start, unter anderem von Sega ("Football Manager 2010") und Eidos ("Championship Manager 2010"), die es aber leider nicht zu uns geschafft haben. Trotz der Monopolstellung durch einen Exklusivvertrag mit der DFL zeigt sich EA Sports weiterentwicklungsfähig.

Alles bleibt beim Alten

 

Fussball Manager 10
In der grundsätzlichen Bedienung des "Fussball Managers" hat sich nichts verändert, Besitzer des Vorgängerversion werden sich hier recht schnell zurechtfinden. Wieder habt ihr die Möglichkeit, entweder direkt als Trainer des Lieblingsvereins, wahlweise mit Nationalmannschaft oder als kleiner, unerfahrener Coach in den unteren Ligen zu starten, um sich so Stück für Stück nach oben durchs knallharte Geschäft zu kämpfen. Was Lizenzen betrifft, da kann EA natürlich erfahrungsgemäß so einiges bieten. An der Zahl: Vierzig Ligen, 3.900 Mannschaften mit über 37.000 Spielern quer durch den Globus. Bei vielen gibt es zudem noch das aktuelle Profilbild, bei unbekannteren Spielern ist leider nur ein gezeichnetes oder gar kein Bild vorhanden. Und: Jeder Sportler hat sein eigenes Profil mit Vorzügen und Nachteilen. Sein virtuelles Ego kann man bis zur Gesichtsform, dem Kleidungsstil (eher sportlich oder klassisch?) und Stammbaum formen. Soweit, so ausführlich. Richtig tiefgründig und nötig ist das aber leider immer noch nicht. Wahlweise hat man die Gelegenheit, sein Privatleben ganz abzuschalten. Übrigens: Untermalt wird das Geschehen von Manager-typisch nicht relevanter Musik, die aber durchaus okay ist. Schnell hat man diese entweder durch die eigene ersetzt oder aus Konzentrationsgründen ganz ausgeschaltet.

 

Im Grunde bietet uns EA Sports den Manageralltag in detaillierter Form - nur ohne wirklichen Stress. Von der Organisation des Trainings, der Aufstellung der Mannschaft, Buchung von Trainingslagern, Vereinbarungen von Freundschaftspielen, Turnieren, Sponsoren- und Jugendtagen oder Spieleraussprachen über Spielertransfers bis hin zu dem tagtäglichen Herumschlagen mit allerlei Problemchen, bieten uns die Entwickler hier wenig Grenzen. Hinzu kommen, je nach Bekanntheitsgrad, diverse Interviews, deren Häufigkeit sich aber regulieren lassen. Nicht so gut ist, dass zu wenig neue Fragen im Vergleich zur 09er-Variante eingebaut wurden. Mit der Zeit weiß man einfach, wie man mit welchen Fragen umzugehen hat, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Und da das zusammengenommen kompliziert und verwirrend für einen Einsteiger wirken kann, hat man eine Hilfe-Funktion eingebaut, die etwaige Fragen löst. Alles ist zudem oftmals sehr tiefgründig und ausführlich aufgebaut - vor allem im taktischen Bereich. Es ist möglich, sowohl allgemeine als auch personalisierte, individuelle Anweisungen zu erteilen. Steht beispielsweise euer rechter Mittelfeldspieler zu zentral, kann man ihm über die spezielle Vorgaben eine offensivere Ausrichtung und verhäufte Vorstöße nahe legen. Habt ihr zudem einen guten Dribbler in euren Reihen, lässt sich ihm auch der Einsatz seines Talents empfehlen. Oder aber ihr legt die Manndeckung fest und unterstellt dem gefährlichen Stürmer eine Sonderbewachung. Die taktische Raffinesse konnte im insgesamt neunten Teil der Serie noch weiter ausgebaut werden, wenn leider nur marginal. Schade: Richtige Laufwege kann man wie im Vorgänger leider nicht vorgeben.

Das Training

 

Fussball Manager 10
In Sachen Training, welches sich in die Überpunkte Taktik, Feldspieler-, körperliche- sowie geistige Fähigkeiten unterteilt, könnt ihr perfekt auf die akuten Schwächen eurer Mannschaft eingehen: Fehlt es an Fitness, passablen Angriffszügen oder sauberen Standards, lässt sich das schnell per Mausklick ins Training aufnehmen. Zumal eure Mannschaft in Gruppen separiert oder aber auf jeden Spieler individuell eingegangen werden kann. Habt ihr aber keine Lust, euch mit solchen Sachen herumzuschlagen, besteht die Möglichkeit, ein Mitarbeitergespann aufzubauen, welches sich vom Co- und Fitness-Trainer über Scouts und Mannschaftsärzten bis hin zu Geschäftsführern und Psychologen erstreckt. Aber: Nicht jeder will zu einem Drittligisten, hier heißt es also tiefstapeln, als Bundesligist solltet ihr hingegen (realistische) Ansprüche an euer Mitarbeiterumfeld stellen. Es besteht zwar die Chance, euer Personal auf einen Lehrgang zu schicken, der nützt aber meist wenig, sodass ihr mit einer Entlassung und einer darauffolgenden Neueinstellung eines fähigeren Kollegen besser gestellt seid.

 

Das Nachspiel als Vorbereitung

 

Fussball Manager 10
Tun sich Lücken in eurer Stammformation auf, sollte man, bevor man sich auf dem Transfermarkt umschaut und ihr in Verhandlung mit konkurrierenden Clubs tretet, in die unteren Abteilungen einen Blick riskieren. In der zweiten Mannschaft und vor allem in der Jugendabteilung tummeln sich so manche Jungstars. Und das Setzen auf eben jene ist im "Fussball Manager 10" noch wesentlicher geworden. Auch interessant: Wieder ist es möglich, Jugendcamps im Ausland aufzubauen und diese als Talentschmiede zu benutzen. Ist dort aber nichts Verwertbares vorhanden, lohnt sich immer ein Blick auf die Transferliste. Hier warten öfters unentdeckte Stars, die zu Gesprächen bereit und einem Wechsel zu einem kleineren Verein nicht abgeneigt sind. Habt ihr den Spieler aufgebaut, kann es aber passieren, dass die "Größeren" in die Tasche langen werden, um euch euer Talent abzukaufen.

 

Wie ein bekannter Fußballexperte einmal sagte "Was zählt ist auf´m Platz", bietet euch EA auch wieder vier unterschiedliche Möglichkeiten, das Spiel zu verfolgen: im Videotext, in der Sofortberechnung, im zumeist spannendsten und unterhaltsamsten Textmodus oder aber im 3D-Modus. Letzterer ist wieder einmal gehörig aufpoliert worden. Kein Wunder, basiert dieser doch auf der FIFA-Engine. Das sieht man auch, und diverse dumme Aktionen, die oftmals im Vorgänger den Spielspaß gehörig schrumpfen ließen, gehören hier zur Rarität. Die Spieler agieren wesentlich realistischer, flexibler sowie weicher und nicht mehr so holprig und unauthentisch wie noch im "Fussball Manager 09". Welchen Modus man bevorzugt, ist natürlich eine subjektive Ansichtssache. Am schnellsten hat man sicherlich ein Match im Videotext und in der Sofortberechnung hinter sich gebracht. Einen wesentlich größeren Einfluss auf die momentane Leistung des Teams hat man hingegen im Text- beziehungsweise 3D-Modus. Kein unwesentlicher Faktor hierfür ist ein neues Feature: Das sogenannte "Reinrufen". Verfolgt man seine Elf in der 3D-Optik, werden euch mehr Alternativen geboten als im Textmodus, wo dieses Feature logischerweise nur beschränkt verfügbar ist. Man sollte aber umso mehr Zeit einplanen, denn eine Partie kann mehrere Minuten dauern.

Fußball International

 

Fussball Manager 10
Das Highlight des "Fussball Manager 10" ist mit Abstand der Online-Modus. Nach einer kurzen Anmeldung bei den EA-Servern werdet ihr in eine Lobby weitergeleitet, in der ihr die unterschiedlichen Spiele mit diversen Filtern (nur öffentliche, bereits vollständige, schon gestartete Spiele, ein bestimmter Verein muss vorhanden sein oder nach Sprachen sortiert) zusammenschrumpfen könnt. Nachdem ihr eure Partie herausgepickt habt, könnt ihr euch euren Verein aussuchen. Selbstverständlich ist das Online-Menü deutlich übersichtlicher als im Offline-Game.

 

Die Navigation unterteilt sich in das Managerbüro, in dem ihr Aufstellung und die allgemeine Taktik festlegen dürft, und dem Trainingsplatz mit rudimentären Trainingseinheiten wie Fitness, Erholung, Konterspiel, Standards, Abseitsfalle, Passspiel und Pressing sowie individueller Vorbereitung. Wollt ihr den Eintrittspreis für eure Spiele festlegen sowie eine Erweiterung eurer Arena anleiern, seid ihr im Punkt "Stadion" richtig. Einen aktuellen Überblick über eure Finanzen gibt euch das Finanzzentrum. Eine Runde dauert normalerweise zwei Minuten, ein Zubrot kann man sich verdienen, wenn man besonders flink seine Einstellungen getätigt hat. Fehlen euch noch eine Hand voll guter Spieler im Kader, lassen sich diese über die Versteigerungen erstehen. Hier könnt ihr, ganz im Sinne des großen Online-Auktionshauses, solange bieten (natürlich beschränkt durch eure Finanzkraft), bis der Auktionshammer auf den Tisch klopft. Genauso lassen sich aussortierte Spieler zum Kauf anbieten. Die Spiele gegen maximal sieben weitere Online-Manager aus Fleisch und Blut werden grundsätzlich im Textmodus vollzogen. Alle weiteren Vereine werden vom Computer gesteuert.

Fazit

 

Fussball Manager 10
Wäre da nicht der Online-Modus, könnten böse Zungen behaupten, dass die paar, zumeist optischen, Veränderungen (beispielsweise lassen sich nun Objekte für den Schreibtisch erstehen, die aber nur einen Schönheitswert haben. und Widgets, die sich mit nützlichen Informationen um den Bildschirm herum positionieren lassen) zu mau sind, um einen Vollpreistitel zu rechtfertigen. Und es ist tatsächlich so. Nur: Die kleinen Veränderungen lassen mich noch mehr so fühlen, als wäre ich tatsächlich ein gestresster Manager, der sich jeden Tag mit großen und kleinen Fußballproblemen sowie seinem Privatleben herumschlagen muss. Das Hereinrufen zum Beispiel hat meist eine konkrete Wirkung auf den Spielverlauf, ein falsches Hereinbrüllen führt meist zu einer Chance für den Gegner, wenn nicht sogar zu einem Gegentor. Der Online-Modus macht Spaß, ist aber noch nicht ganz ausgereift und somit weiterhin ausbaufähig. Schön: Zu jeder Tag- und Nachtzeit fanden wir eigentlich fast immer ein passendes Spiel für uns.

 

Trotzdem: Das Privatleben hat einen zu unwesentlichen Einfluss auf das Spiel. Habe ich eine Frau oder nicht. Das macht höchstens einen (nicht immer unerheblichen) Unterschied in meinem virtuellen Geldbeutel. Da war die "Anstoss"-Serie dem EA-Pendant etwas voraus. Hier hatte das weibliche Gegenstück immer einen Vorteil. Entweder war sie von Haus aus gut betucht, konnte prima verhandeln oder besonders effektiv mit Geld umgehen. Auch schade: Wieso kann ich meinen Spielern keine Laufwege vorgeben? Das würde den bislang wirklich guten taktischen Anteil noch einmal aufwerten. Weiterhin trüben diverse Bugs das Spielgeschehen, welche aber durch einen Patch behoben werden können. Was vor allem im Vorgänger nett war: Die Artikel im jeweiligen Fußballmagazin des Landes. Die wurden nämlich so gut wie ganz entfernt und durch nichtssagende Überschriften ersetzt.

Auch wenn sich der "Fussball Manager 10" nur im Detail verbessern konnte, hat eben jener einen entscheidenden Vorteil: Der Suchtfaktor. Dem Spiel gelingt es, den Fußball-Fanatiker für Stunden an den PC zu binden. Nur noch diese eine Partie, nur noch diesen einen Transfer klar machen, achja, Pressing wollte ich ja auch noch intensiver trainieren...Der Titel schafft es, den Hobby-Manager zu faszinieren und enorm zu motivieren - auch auf längere Sicht.

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
McMike
von McMike | 14.11.2009, 18:30 Uhr

Wer spielt schon sowas.... ;)

Heinz-Fiction
von Heinz-Fiction | 12.11.2009, 18:50 Uhr

Fest steht: Wer den Vorgänger hat, braucht Teil 10 auf keinen Fall.

Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Wir bieten ein große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen. Bei uns ist für jeden Geschmack das richtige Spiel dabei. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Neue Previews
Bestätigung