DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

Just Dance 4

Ubisoft
Ubisoft
Spaß & Unterhaltung
02.10.2012
Zur offiziellen Seite
Xbox 360, PS3, Wii U, Wii
Gespielt von: alle ansehen
Tim
Bewertung
USK
  05.12.2012   0 Kommentare   2700 Klicks
Just Dance 4 10,0 1

Just Dance 4 Spieletest

Test: Einfach nur... eine Portierung

Nach der Episode der Tanzmatten-Spiele konnte die Just Dance-Reihe auf der Nintendo Wii dafür sorgen, dass Schluss ist mit zusätzlichem Fußbodenbelag. Nun steht mit der Wii U eine neue Konsolengeneration im Laden und was macht Ubisoft? Richtig, eine Portierung des bekannten Spielprinzips. Doch ob man auch mit dem GamePad in der Hand rhythmisch los tanzen kann?

Bringt die Disco nachhause!

Kannst du deine Freunde an die Wand tanzen?


Irgendwie fällt es schwer, nach Jahren der immer gleichen Tanz-Spiele, des mehr oder minder gleichen Gameplay und der gegen Null tendierten Innovationen ein neues, umwerfendes und sonst wie tolles Review zu schreiben. Ich gebe das offen und ehrlich zu, denn seit 2008 wartet in regelmäßigen Abständen ein neuer Ableger der Just Dance-Reihe auf uns. Doch trotz der verschiedenen Ableger auf unterschiedlichen Plattformen haben sich nur wenige Dinge geändert:

Nach dem Einlegen der Disc startet das Spiel direkt in knalligen Farben und verlangt die Auswahl eines Songs. Hat man sich zwischen mehr als 45 Titeln entschieden, geht es auch direkt los; zumindest wenn man eine Remote in der Hand hat und sich entsprechend den manchmal unklaren Anweisungen bewegen kann. Oftmals hilft es nur, das Gezappel der animierten Figur nachzumachen, um überhaupt Punkte zu bekommen, denn nicht für alle Aktionen gibt es Hilfsbildchen. Gleichzeitig hat sich an der Bewegungserkennung nicht viel geändert, denn die Wii U kann nach wie vor nur einen Punkt erfassen und eben nicht den gesamten Körper. So ist es dann stellenweise wirklich egal, wie die Choreographie ausgeübt wird, solange es halbwegs rhythmisch ist. Als Belohnung winkt dann eine „OK“-Bewertung, welche signalisiert, dass man fast alles richtig gemacht hat.
 

DJ - Leg noch einen auf!

Auch Tanzspiele können brutal sein...

Nach dem Beenden einer Tanzrunde, wobei jeder Song einen anderen Schwierigkeitsgrad besitzt und man insgesamt maximal eine Fünf-Sterne-Bewertung bekommen kann, verdient man sich sogenannte Mojo-Punkte. Mittels dieser können im Laufe des Spiels verschiedene Modi oder Song-Remixe freigeschaltet werden, wodurch der Wiederspielwert einen ordentlichen Push bekommt. Während Just Dance 4 allein nicht so recht Spaß macht, steigt der Fun mit zunehmender Mitspieler-Anzahl deutlich. Bis zu vier Spieler können gleichzeitig zu einem Song abhotten und eine individuelle Wertung erreichen. Besonders schön ist dabei, dass nicht alle die gleiche Choreographie tanzen, sondern jeder eine andere, die sich aber untereinander ergänzen. Meiner Meinung nach eine tolle Idee!

Abgesehen vom normalen Spielmodus gibt es in Just Dance 4 zudem noch den Fitness-Modus, mit welchem man passend zur Weihnachtszeit die unliebsamen Keks-Kalorien abarbeiten kann. Dazu wählt man ein Musikgenre aus und arbeitet.. ähm... tanzt entsprechende Song hintereinander ab. Ganz einfach und wirklich anstrengend, zumindest wenn man versucht, eine möglichst perfekte und Schummel-freie Wertung zu bekommen. Ansonsten gibt es ebenfalls einen Battlemodus, bei dem es heißt, die Lebensleiste wie in richtigen Actionspielen zu verringern, was durch Ausführung ordentlicher Kombos vollzogen wird.

Lass die Puppen tanzen

Welcher Song darf es sein?

Exklusiv für die Wii U gibt es den Puppet Master-Modus: Hier sucht man sich ein Lied aus und der GamePad-Spieler kann innerhalb bestimmter Abschnitte eine Choreografie wählen und die Tänzer somit überraschen. Eine nette Idee, wenn die Luft nicht schnell raus wäre. So hat der Puppet Master nur die Wahl zwischen bis zu vier Figuren, die restliche Zeit hat er nichts zutun und muss sich langweilen. Spaß kommt ihr wohl nur für die Tänzer oder Zuschauer auf.

Neben dem von Ubisoft angedachten Kaufgrund der Wii U-Version von Just Dance 4 gibt es weitere Highlights zu bestaunen: Angeblich, denn eigentlich reizt man die Möglichkeiten der neuen Konsole kaum bis gar nicht aus. Genrell wird mittels Remote getanzt und durch das Menü bewegt, wobei man natürlich auch am GamePad per Wischen die Songs aussuchen kann. Halbwegs nützlich. Desweiteren kann man die Songtexte mittels GamePad mitsingen, wodurcht ein fünfter Mitspieler eine Aufgabe hat.Nett, aber wirklich nötigr? Vollkommen unsinnig ist hingegen die Möglichkeit, auf dem GamePad farbige Linien zu malen, die die Tänzer am Hauptbildschirm ablenken sollen.

Glasklarer Sound und so

Der flippige Style macht sich gut auf der Wii U

Wie man es von der Just Dance-Reihe gewohnt ist, hält mit dem vierten Ableger auch auf der Nintendo Wii U das flippige und flashige Design Einzug. Mittels knalligen Farben und Effekten soll Disco-Feeling aufkommen, was recht gut funktioniert. Schön ist vor allem, dass man einen deutlichen Unterschied zur Wii-Version merkt, da auf der neuen Konsole die Farben glänzender und Animationen flüssiger und  klarer sind.

Während das eigentliche Erscheinungsbild von Just Dance 4 durchaus gut ist, gibt es eine Funktion, deren Umständlichkeit mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Ubisoft bietet die Möglichkeit an, das gesamte Erlebnis auch am GamePad zu erfahren - falls gerade Mutti am TV eine Kochsendung gucken möchte. Eine nette Idee, wenn die Einstellung dafür einfach zu finden wäre. Ein Menü gibt es nämlich nicht wirklich und so bleibt nur die Möglichkeit, die Sensorbar von der Wii U zu trennen. Einfach und unkompliziert, oder? Hat man diese Hürde genommen, geht die Bewegungserkennung jedoch recht gut, wobei es aufgrund des kleinen Bildschirms natürlich schwierig ist, alles zu erkennen.

Fazit - Just Dance 4 Spieletest

Lenela

Just Dance 4 macht mit mehreren Mitspielern definitiv Spaß und die Veröffentlichung für die Wii U ist für die Konsole ein Mehrwert. Dennoch stellt sich die Frage, wieso man den Titel nur portiert und nicht gleich ein eigenständiges Spiel auf den Markt gebracht hat? Die marginalen Änderungen bzw. zusätzlichen Inhalte sind einfach zu gering, um einen eventuellen Neu-Kauf zu rechtfertigen. Größte Enttäuschung ist dabei wohl der "Puppetmaster-Modus", der sich anfänglich als Schatz entpuppt, schnell aber langweilig wird.

Tanzfreunde, die Just Dance 4 noch nicht ihr Eigen nennen, können ohne Bedenken zugreifen. Alle anderen sollten auf einen neuen Ableger warten. Schade, dass Ubisoft hier definitiv Potential ungenutzt gelassen hat.

Bewertung
„Die Schuhsohlen glühen, wenn nicht einige Stolperfallen im Teppich wären..”

Vorteile Nachteile
Drei exklusive Wii U-Songs
Nichts Neues
Puppetmaster-Modi anfangs lustig
Kein Übungsmodi oder Tutorial
Glasklare und bestechende Grafik
Wii U-Features finden kaum Verwendung
UPlay-Herausforderungen
Genres und Epochen werden bei den Remixen gemischt
Bewertung
„Die Schuhsohlen glühen, wenn nicht einige Stolperfallen im Teppich wären..”

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Eine große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen findest du außerdem auf Spiele.woxikon.de. Dort gibt es für jeden Geschmack das richtige Spiel. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Neue Previews
Bestätigung