DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

Little Big Planet Karting

United Front Games
Sony
Rennspiel
07.11.2012
Zur offiziellen Seite
PS3
Gespielt von: alle ansehen
Mister-It
Bewertung
USK
  15.11.2012   2 Kommentare   2201 Klicks
Little Big Planet Karting 9,0 1

Little Big Planet Karting Spieletest

Test: Da lacht sich Mario in‘s Fäustchen

Sony scheint sich eine Scheibe von Nintendo abschneiden zu wollen: Neben dem Smash Bros.-ähnlichem Spiel PlayStation All-Stars Battle Royale veröffentlichte man kürzlich mit Little Big Planet Karting einen Funracer, der irgendwie an Mario Kart erinnert. Aber gut, vielleicht sind die Gemeinsamkeiten nur pure Einbildung und vielleicht rauscht der sackige Junge in Leinen auch in Wirklichkeit direkt in den schönsten Rennfahrer-Himmel...

Noch ist alles ruhig, aber bald greifen die fiesen Horter an und nehmen die ganze Schönheit der Welt weg...

Wo ist der Baum plötzlich hin?

Nachdem ich mein Prinzessinnen-Outfit aus dem Little Big Planet Vita-Vorbestellerpaket angelegt und mein Luftballon-Kart ausgewählt hatte, ging die Reise auch direkt los: Die bekannte Königin aus dem ersten LBP-Spiel ist schockiert, da die Hochzeitsgeschenke einer Freundin von den fiesen Hortern geklaut wurden. Was die Schurken damit machen ist unklar. Für uns bedeutet deren zahlreiches Auftreten jedoch, dass all die Farbe, Fröhlichkeit und Liebe aus dem Leben verschwindet. Um die vollkommene Tristesse zu verhindern, gilt es zu versuchen, die Bösewichte einzuholen, um ihnen kurzen Prozess zu machen... Aber Achtung, die Horter treten zumeist im Rudel auf und sind nicht zu unterschätzen!
 

Schade das Änderungen am Kart keine Vorteile bringt, außer einem vielleicht weniger ungenauen Spielgefühl...

So wird sich von LBP-Welt zu LBP-Welt gekämpft, Rennen gefahren oder das Können unter Beweis gestellt. Sicherlich, die Story von Little Big Planet Karting ist nicht gerade ein Highlight an Dramaturgie, aber dennoch tut sie ihre nötige Arbeit, um eine tolle Rahmenhandlung zu bieten. Bei den Mario-Spielen hinterfragt ja auch niemand, wieso sich Peach wieder und wieder entführen lässt. Doch im Unterschied zum Genrekollegen macht LBP Karting eines richtig: Jede Welt besticht durch eine andere Storyvariante, andere Settings sowie einen neuen Charakter, der sich um seine Güter sorgt und die heldenhaften Hilfe von Sack „Super“ Boy braucht.

Verreiß das Lenkrad nicht, Sackboy!

Auch wenn die Geschichte durchaus ihre Momente hat, liegt der Fokus des neuesten Spiels von Entwickler United Front Games (ModNation Racers) eher auf dem Fahrgefühl - immerhin ist es ja ein Rennspiel. Nach einer kurzen Einführung sowie der Entscheidung, mit welcher Taste auf die Gastube gedrückt wird (X oder R1), startet das Abenteuer genretypisch: Die Uhr tickt runter, alle beschleunigen und wollen die dreiründige Challenge für sich entscheiden. Dabei reicht es in Little Big Planet Karting nicht, nur schnell zu fahren oder zu driften, sondern es müssen Gegner mehr oder minder aus dem Weg geräumt werden. Dazu gibt es verschiedene Items wie einen Turbo-Handschuh, Raketen oder Blitzangriffe. Hilft das alles nicht, dann besteht zudem noch die Möglichkeit, freche Widersachern einfach mit einem Handschlag von der Strecke zu werfen. Schlägt der feindliche Rennfahrernachbar dann zurück, bietet sich in günstigen Augenblicken die Möglichkeit, Angriffe zu vereiteln.
 

Tolle Effekte, die manchmal aber auch die Sicht behindern.

All das hört sich nach einem spaßigen Spielkonzept an, welches wirklich über Wochen hinweg fesseln kann. Doch fährt man mal länger als zwei Strecken, fallen einem leider (drei) grobe Fehler auf, die den Spielspaß stark beeinträchtigen, vor allem wenn man etwas erreichen möchte. Es beginnt schon damit, dass das Fahrgefühl nicht so ganz stimmig erscheint. Irgendwie bewegt sich Sackboy erst ein paar Sekunden nach der Tasteneingabe. Manchmal zieht er aber auch viel zu schnell auf die Seite. Und manchmal hat man wiederum das Gefühl, dass alles sehr gut funktioniert. Wo solche Dinge bei den ursprünglichen Little Big Planet-Spielen fast schon normal sind und irgendwas von Charme hatten, stört eine solch schwammige Befehlseingabe bei einem flotten Rennabenteuer gewaltig - vor allem wenn man darauf angewiesen ist, den Gegner jetzt und nicht erst Sekunden später mit der Rakete unschädlich zu machen.

Frustrierend wird es dann zudem, wenn man sich die verschiedenen „Waffenatoren“ anschaut, die Little Big Planet Karting mitbringt. Zwar hören sich ein fliegender Handschuh, eine Vorspulfunktion und eine Suchrakete toll an, Spaß bringen sie nur in den seltensten Fällen. Aber gut, das liegt vielleicht daran, dass sich manche Items viel zu ähnlich sind: Ob ich nun auf einem Handschuh oder auf einer Rakete schneller unterwegs bin, macht keinen Unterschied. Auch nicht, wenn der Handschuh Gegner etwas besser umwerfen kann. Gleichzeitig stellte sich mir die Frage, was für ein Können man noch braucht, um im Spiel gut zu sein. Ist man zu weit hinten, darf man sich generell über den Handschuh bzw. die Rakete freuen. Alternativ vielleicht auch mal über die Vorspulfunktion, die einen direkt mehrere Plätze nach vorn katapultiert. Da hat man sich den fast sicheren Sieg ordentlich verdient. Dabei ist gar nicht die Rede davon, dass einen die Gegner im Singleplayer stellenweise so sehr in Schach halten, dass man sich zehn Sekunden mit Items bombardiert sieht und verliert - obwohl Platz 1 eigentlich sicher war.

Sonst noch was?

Die Schönheit der Strecken lenkt schon ab...

Für sich betrachtet ist das nächste Problem vielleicht gar nicht so groß, in Kombination steigert es die Frustschwelle jedoch erheblich. Normalerweise sollte man denken, dass man bei einem Rakatentreffer einfach an genau der gleichen Stelle wieder auf das Spielfeld gesetzt wird. Normalerweise vielleicht, bei Little Big Planet Karting ist aber alles anders. Ist einem das Glück hold, kann es schon mal vorkommen, dass man sich einfach ein Stück weiter vorn wiederfindet und beispielsweise eine unliebsame Kurve überspringt. Sicherlich, durch das „Neuabsetzen“ geht ja Zeit verloren und man ist ja so schon mies dran, aber mal ehrlich: Wieso sollte ich mir noch Mühe geben, wenn ich einfach einen Abschnitt überspringe, dann den Handschuh bekomme und mich mit Vorspulen auf Platz 1 absetzen lasse? Das einzige was dann noch schief gehen kann, ist die KI der Gegner oder die Ladebalken, die zwischen, vor und während jedem Level kommen. Irgendwie wird ständig geladen und zwar auch so lang, dass ein Kaffee zwischendrin durchaus möglich ist....

... oder dass ihr mit richtigen Menschen spielt und auch noch im realen Leben von euren Freuden besiegt werden. Naja, wenigstens dürften bei dieser Variante die angesprochenen Fehler in den Hintergrund treten. Generell bietet Little Big Planet Karting die Möglichkeit, mit bis zu drei Freunden per Splitscreen zu Hause zu spielen oder aber mit bis zu zehn Online-Mitstreitern um die Krone zu fahren. In diesen zwei Modi kann der Sackboy vollkommen von sich überzeugen, da es einfach Spaß macht, mit einem Freund die Story zu erleben oder sich gegenseitig von der Strecke zu schieben. Übrigens funktioniert der Online-Part wunderbar, vorausgesetzt natürlich, man hat eine entsprechend gute Internetleitung und auch Lust auf Minispiele- bzw. Kampflevel. Unserem Sackboy ist es nämlich zu langweilig, nur geradeaus zu fahren und so gilt es, mal ein Ei zu beschützen, mal so viele Gegner wie möglich zu treffen oder in einer vorgegebenen Zeit durch so viele Tore wie möglich zu fahren. Langweilig wird es da einem sicherlich nicht, abgesehen davon, dass sich manche Aufgaben häufig wiederholen...

Und die Goldmedaille geht an...

Am Ende einer Runde könnt ihr innerhalb einer Weltrangliste vergleichen.

Wie es sich für ein Little Big Planet-Rennspiel gehört, existiert auch hier das gesamte Spiel im bereits bekannten sowie beliebten Stil und kann definitiv überzeugen. Sicherlich, einige Elemente wurden recycelt, aber so wirklich interessiert es bei dieser Kulisse nicht, da man einfach nur der fröhlichen Musik folgen und der gefräßigen Ratte ihren Kuchen wiederbringen möchte. Schade nur, dass man beim Menü einen weniger konsequenten Weg gegangen ist: Ja, die Weltkugeln sind samt ihrer Menüführung da, aber es irritiert zu Beginn sehr, dass man nie direkt sieht, was Story, was Koop und was ein Online-Level ist. Zudem erscheint es nicht gerade optimal, dass man für die Online-Level weitere Abschnitte eingefügt und diese nicht unter der entsprechenden Strecke zusammengefasst hat. Ebenfalls ist die Farbgebung im Bereich der Highscore-Markierung wenig passend. Wer auf die Idee gekommen ist, eine goldene Eins, einen Stern oder einen goldenen Sack auf kunterbunte Hintergründe zu legen, sollte bestraft werden.

Ansonsten warten auf den Strecken des Story-Modus verschiedene Geschenke, die eingesammelt werden wollen. Hinter diesen verbergen sich nämlich umfangreiche Gegenstände, mit denen man seinen Sackboy, sein Kart oder seine Zentrale individualisieren kann. Nicht zu vergessen natürlich die neuen Items, die man für den Editor findet. Apropos Editor, wie gewohnt habt ihr auch in Little Big Planet Karting die Möglichkeit, eigene Strecken zu bauen oder bekannte Mario Kart- oder NfS-Pisten nachzubauen (es gibt sogar einen EgoShooter!). Dazu stehen euch altbekannte und neue Elemente zur Verfügung und dank umfangreichen Tutorials steht das erste Meisterwerk schnell. Natürlich sollen diese dann der Community zur Verfügung gestellt werden.

Fazit - Little Big Planet Karting Spieletest

Lenela

Zugegeben, meine Erwartungen an Little Big Planet Karting waren sehr hoch, vielleicht zu hoch. Doch auch wenn man den Titel nüchtern betrachtet, bleibt das Fun von Funracer irgendwie etwas auf der Strecke. Sicherlich, die Story ist nett, das Gamedesign kann ohne Bedenken überzeugen, der Editor ist erneut ein Highlight und mit dem Sackboy Rennen zu fahren, ist mal etwas Anderes. Doch richtig überzeugend ist es letztendlich nicht, da es zu viele Fehler gibt bzw. die Editor-Sache mittlerweile altbekannt ist. Und ja, ich finde es schade, dass man sich anscheinend darauf ausruht zu sagen „Die Community wird schon was besseres zaubern!“ - da hätte man einfach entsprechende Items für Little Big Planet 2 nachreichen können.

Bedenkt man zudem, dass die Entwickler von United Front Games fast alle Fehler von ModNation Racers und Little Big Planet übernommen bzw. vereint haben, stößt es einen schon übel auf. Aber gut, ich werde mich gleich mit meinen Freunden erneut auf ein Battle einlassen, denn neben den Minispielen kann dieser Part wenigstens für die erste Zeit überzeugen. Und wer weiß, vielleicht wird ein kommender Patch all die Steuerungsmacken beheben..

Bewertung
„Ich finde es schade, dass man sich anscheinend darauf ausruht zu sagen „Die Community wird schon was besseres zaubern!“”

Vorteile Nachteile
Kooperative Story
Schwammige Steuerung
Editor
Zu wenige unterschiedliche Items
Liebevolles Leveldesign
Undurchsichtige Menü-Führung
Minispiele
Wiederholung der Aufgaben
Ladezeiten nehmen jeden Spaß
Bewertung
„Ich finde es schade, dass man sich anscheinend darauf ausruht zu sagen „Die Community wird schon was besseres zaubern!“”

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
Poppel
von Poppel | 16.11.2012, 07:38 Uhr
Ich find das Spiel echt klasse, deutlich besser als Modnation Racers, das einzige Problem ist dass Sony zu wenig Strecken von sich aus ins Spiel gepackt hat.
Tim
von Tim | 16.11.2012, 00:31 Uhr
Also, nach ModNation Racers war mir schon fast klar, dass LBP Karting nicht wirklich besser werden kann sad.gif
Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Eine große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen findest du außerdem auf Spiele.woxikon.de. Dort gibt es für jeden Geschmack das richtige Spiel. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Bestätigung