DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

My Lands

Gravvit LLC
Strategie
2012
Zur offiziellen Seite
Browsergame

Bewertung
USK
News
Hier findest Du in Kürze aktuelle News zu My Lands
Videos
Neue Trailer und Ingame-Videos zu My Lands Werden direkt nach Veröffentlichung hier für Dich bereitgestellt
andere Videos ansehen
Screenshots
My Lands Browsergames - Bild 9 von 9 My Lands Browsergames - Bild 8 von 9 My Lands Browsergames - Bild 7 von 9 My Lands Browsergames - Bild 6 von 9
Demos
Kostenlose Downloads, Demos und Patches zu My Lands findest Du in Zukunft hier.
Tipps
Du hast Tipps und Cheats zu My Lands?
Teile Sie mit der DN-Community und sammle DNA!
  12.11.2012   0 Kommentare   2131 Klicks
My Lands 10,0 1

My Lands Spieletest

Test: Das erste Onlinestrategie-Game mit Bargeld-Auszahlung!

 
 

Browsergames sind ein tolles Mittel um sich während langweiliger Phasen im Büro oder in der Schule ein wenig abzulenken. Mittlerweile existieren so viele Browsergames, dass es schwerfällt, aus diesen eines herauszusuchen, das wirklich lange Zeit zu motivieren weiß. Ob My Lands dies schafft?

Auswahl und Aufbau

Der Startbildschirm: So beginnt das Abenteuer

Im Grunde genommen ist My Lands ein klassisches Browser-RTS: Der Spieler beginnt mit der Auswahl seines Servers und wählt dann zwischen verschiedenen Völkern (Ritter, Dämonen, Elfen und Dunkelelfen), mit denen er das Spiel bestreiten kann. Änlich wie in Blizzards Warcraft oder Starcraft unterscheiden sich die vier Fraktionen in Aussehen und Werten sowie in den abgebauten Ressourcen, den Kosten der Einheiten und im Gameplay selbst. Opisch erkennt man allein schon anhand der Spielwelt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Fraktionen: Während Ritter in den sogenannten "Heiligen Landen“ siedeln, fühlen sich Dämonen im "Totenland“ am wohlsten.

Eine weitere Besonderheit sind die Allianzen: Ähnlich wie in Warcraft gibt es die "Helle Seite“ (Ritter und Elfen) und die "Dunkle Seite“ (Dunkelelfen und Dämonen). Greift der Spieler einen Mitspieler seiner Allianz an, erhält er einen Malus von 25%. Und greift er sogar seine eigene Rasse an, wird der Malus auf 50% erhöht. Dadurch ermöglicht es das Game dem Spieler , direkt zu einer Seite zu gehören, wodurch das typische Suchen nach schützenden Verbündeten im Startgebiet entfällt. Dies macht den Spieleinstieg wesentlich angenehmer.

Die ersten Stunden

Die Gebiete der vier Völker

Die ersten Stunden in My Lands laufen wie in jedem anderen Browser-RTS ab: Man erfüllt die ersten Quests und bekommt nebenher Hilfestellungen, welche Gebäude als erstes gebaut werden sollten. Die abzubauenden Ressourcen sind nicht unendlich vorhanden, was bedeutet, dass der Spieler sein Imperium zwangsläufig vergrößern muss. Dies bringt Geschwindigkeit ins Gameplay und motiviert zum regelmäßigen Besuch.

Ist die erste Runde My Lands nach ein paar Stunden abgeschlossen, werden die Gebäude-Bauzeiten schlichtweg zu lang, um zu warten: Der Langzeiteffekt von Browsergames setzt ein! In diesen Zeiträumen erkundet der Spieler die Welt, gründet neue Städte, baut diese auf und vergrößert seine Armee. My Lands unterscheidet dabei zwei verschiedene Missionstypen: Angriffsaufträge mit dem Ziel, eine Stadt, Ruine oder ähnliches anzugreifen oder eine friedliche Mission, um die Welt zu erkunden oder neue Siedlungen zu gründen.

Schwarze Perlen

Langsam breitet sich euer Reich aus

Eine der größten Besonderheiten von My Lands ist die Möglichkeit, die eigene Ingame-Währung in Bargeld ausbezahlt zu bekommen. Diese "Schwarzen Perlen“ lassen sich entweder käuflich oder durch erfüllen bestimmter Quests erwerben. Um den Frustfaktor niedrig zu halten, sind "Schwarze Perlen“ an den Account des Spieler gebunden und können nicht geraubt werden. Ob dieses System auf lange Sicht motiviert, wird sich erst in ein paar Wochen zeigen. Um dies zu beurteilen, war unsere Testperiode zu kurz.

Grafisch macht das Game in meinen Augen einiges her. Die Spielwelt ist bunt und voller Bewegungen: Mal laufen riesige Spinnen umher, ein anderes Mal fliegt eine Wolke vorbei. Für ein Browsergame sind Spielwelt und Interface wirklich sehr schön, jedoch gibt es auch hier ein kleines Manko: Hat man eine höhere Auflösung gewählt, wirkt die Welt leicht verpixelt, was wiederrum aber auch einen gewissen Nostalgieeffekt erzeugt.

Wer selbst einmal eine Runde My Lands spielen möchte,musss dazu einfach nur die offizielle Website des Browsergames besuchen.

Fazit - My Lands Spieletest

Prowler92

My Lands ist ein Game, das aufgrund der schönen Grafik und des interessanten Systems mit den Schwarzen Perlen auf lange Zeit begeistern kann und somit ein vielversprechendes Browsergame ist. Ob die Spannung jedoch lange anhält und das Game so über Wochen, Monate oder gar Jahre begeistern kann, wird sich erst noch zeigen.

Das, was ich bisher gesehen habe, hat mir jedenfalls gut gefallen und erweckt in mir den Eindruck, dass My Lands auf lange Sicht erfolgreich sein kann.

Bewertung
„My Lands ist meiner Meinung nach ein Game, dass aufgrund der schönen Grafik und des interessanten Systems mit den Schwarzen Perlen begeistern kann.”

Vorteile Nachteile
Schöne bunte Grafik
Auf großen Monitoren ein wenig verpixelt
Verschiedene Völker...
Schwarze Perlen-System
Kostenlose Anmeldung und Spielbarkeit
Bewertung
„My Lands ist meiner Meinung nach ein Game, dass aufgrund der schönen Grafik und des interessanten Systems mit den Schwarzen Perlen begeistern kann.”

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Eine große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen findest du außerdem auf Spiele.woxikon.de. Dort gibt es für jeden Geschmack das richtige Spiel. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Neue Previews
Bestätigung