DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

PlayStation All-Stars Battle Royale

SuperBot Entertainment
Sony
Action
23.11.2012
Zur offiziellen Seite
PS3, PS Vita
Gespielt von: alle ansehen
Mister-It BorgozTheHydra agony
Bewertung
USK
  05.01.2013   0 Kommentare   2026 Klicks
PlayStation All-Stars Battle Royale 9,0 1

PlayStation All-Stars Battle Royale Spieletest

Test: Prügelspaß für Sony-Fans!?

 
 

Wunderbar! Endlich wieder ein Beat ‘em up! Genau das richtige für lange, dunkle und kalte Winterabende. In Playstation All-Stars Battle Royale steht dem Spieler von Ape Escape über Metal Gear bis hin zu Uncharted, eine große Auswahl vieler bekannter und auch einiger weniger bekannter Helden und Figuren aus Sonys Spiele-Universum zur Verfügung.

Wie ein Klassentreffen

Über 20 bekannte Sony-Charaktere geben sich die Handkante

Playstation All-Stars Battle Royaleist also quasi das, was Super Smash Bros. auf Nintendo-Systemen darstellt, nur eben für PS3 und PS Vita. Im Grunde genommen eben ein klassischer Vertreter des Beat ’em up-Genre, der tatsächlich auch vieles richtig und gut macht.

Dies beginnt bereits bei der Auswahl der Kämpfer: Sony hat tatsächlich nahezu alle bekannten Spielemarken der eigenen Konsole in das Spiel reingepackt: Von Kratos über Nathan Drake und Sly Cooper bis hin zu Dante, Raiden und Sir Daniel Fortesque stehen dem Spieler viele alte und neue Gesichter gegenüber. Konsolenveteranen fühlen sich direkt wieder jung.

Liebevolle Aufmachung

Nariko vs. Sackboy: Ein ungleiches Duell?

Dieser Nostalgieeffekt wird durch die liebevoll designten Arenen nochmals verstärkt. So wechseln sich kunterbunte Kulissen aus Parappa the Rapper oder Patapon mit düsteren Schauplätzen, die Killzone, Resistance oder God of War entsprungen sind, ab. Hinzu kommt, dass die Arenen sich dynamisch verändern: Es tauchen neue Plattformen auf oder im Hintergrund zerstört ein Metal Gear die Landschaft und feuert auch mal auf die Kontrahenten in der Arena – ein herrlicher Effekt! Sehr gut gefiel mir auch der plötzliche Umbau der Arena zum Buzz-Studio, bei dem der Moderator eine Frage stellte und die Spieler in die richtige Antwort rennen müssen. Wirklich klasse gemacht!

Dazu liefert die musikalische Untermalung der Arenen echte Glücksmomente, denn die klassischen Scores aus den Spielen an denen sich die Arenen orientieren, liehen ihnen auch den Soundtrack. Meistens handelt es sich um die originalen Arrangements oder um leicht veränderte Variationen aus den ursprünglichen Soundtracks.

Off- und Online-Prügeleien

Darf es auch etwas bunter sein?

Es gibt in Playstation All-Stars Battle Royale mehrere Solo- und Online-Modi. In der Singleplayer-Kampagne bekommt der Spieler nach der Auswahl seiner Figur erst einmal anhand einer zum jeweiligen Charakter passenden Intro-Sequenz kurz und prägnant die Hintergrundgeschichte des Protagonisten erzählt. Eine nette Idee, die zum mehrmaligen Spielen mit verschiedenen Charakteren anregt. Die Kämpfer bieten aber natürlich nicht nur verschiedene Hintergrundgeschichten, sondern pflegen logischerweise auch allesamt teilweise sehr stark unterschiedliche Kampfstile. Während Kratos gewohnt martialisch durch seinen Gegner pflügt, nutzt der diebische Sly Cooper einen für ihn passenderen Kampfstil und schlägt mehr in einer Hit and Run-Manier zu.

Im Online-Modus nimmt man als Spieler an Ranglistenkämpfen teil, bei denen sich eine Saison normalerweise über mehrere Tage erstreckt. Hier überraschte mich der stabile Netzcode, denn trotz meines relativ langsamen Internets hatte sich so gut wie nie Ruckler oder Lags und konnte so meine erste Season zufrieden abschließen. Alternativ gibt es auch das „Schnelle Spiel“, bei der es direkt in die Action geht. Und natürlich fehlt uach nicht die Möglichkeit, offline und online mit bis zu vier Freunden gleichzeitig zu kämpfen. Vor allem an langen dunklen Feiertagen ist das ein richtiger Spaß.

Nur noch ein Kampf...

Action auf unterschiedlichen Ebenen

Die Suchfaktor, der sog. Insert Coin-Effekt, ist in von Playstation All-Stars Battle Royale sehr groß ausgefallen. Mir ging es oft so, dass ich bis tief in die Nacht spielte und mir immer sagte „ Nur noch ein Kampf, dann ist Schluss“. Und am Ende war ich noch stundenlang am Daddeln. Vor allem das leicht zu erlernende Spielprinzip und die vielen Combo-Möglichkeiten ermöglichen eine lange Begeisterung für das Game.

Ein wenig wehmütig werde ich bei der technischen Seite von Playstation All-Stars Battle Royale. Sobald vier Figuren über die kunterbunten Plattformen einer sich im Hintergrund verändernden Arena hüpfen, geht die Übersicht flöten und man weiß einfach nicht mehr, wo die eigene Figur rumsteht und was man gerade macht. Man verliert sein Alter Ego einfach aus den Augen. Ein weiter Wehmutstropfen ist die mangelnde statistische Übersicht während der Kämpfe. Es gibt keine Lebensleiste, stattdessen sammelt ihr Punkte durch das Vernichten von Gegnern mit Hilfe von Superangriffen. Das größte Manko dabei: Ihr seht nicht, wer gerade vorn liegt, wer dominiert und wer verliert.  Das kann für gute und böse Überraschungen und reichlich Verwirrung am Ende des Kampfes sorgen.

Ein weiteres Problem ist das Balancing: Manche der Superangriffe sind dermaßen stark, das die von anderen Charakteren dagegen einfach nicht ankommen. Desweiteren kann man einem gestarteten Superangriff nicht ausweichen bzw. ihn blocken. So verkommt das eigentlich gute Gameplay zu einem heillosen Buttonsmashing.

Interessant für all diejenigen, die eine PS3 sowie die PS Vita besitzen: Käufer der PS3-Version von Playstation All-Stars Battle Royal erhalten die PS Vita-Fassung gratis dazu als Download. Umgekehrt gibt es dies derzeit nicht.

Fazit - PlayStation All-Stars Battle Royale Spieletest

Prowler92

Über Playstation All-Stars Battle Royale lässt sich sagen, dass es ein gutes Beat ´em Up ist, welches vor allem bei Partys unter Gamern für einige Lacher und viel Spaß sorgen dürfte. Was mir besonders gut gefallen hat, waren die liebevoll designten Arenen und das Wiedersehen mit alten Bekannten. Weniger gut ist hingegen das Balancing ausgefallen. Dies stört aber nicht so sehr, da der Spielspaß groß geschrieben wird.

Playstation All-Stars Battle Royale ist daher insgesamt ein klasse Partygame und Spiel für Zwischendurch.

Bewertung
„Playstation All-Stars Battle Royale ist ein klasse Partygame und Spiel für Zwischendurch.”

Vorteile Nachteile
Bekannte Helden aus dem Sony-Universum
Singleplayer schnell eintönig
Schöne Grafik
Teilweise verpixelte Hintergrundgrafik
Spaß im Multiplayer
Button - Smashing
Gutes Partygame
Bewertung
„Playstation All-Stars Battle Royale ist ein klasse Partygame und Spiel für Zwischendurch.”

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Eine große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen findest du außerdem auf Spiele.woxikon.de. Dort gibt es für jeden Geschmack das richtige Spiel. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Bestätigung