DemoNews
Ein Level Weiter
LOGIN
Username:
Passwort:
Du hast noch kein Profil? Jetzt erstellen
REGISTRIERENLOGIN

The Hunter 2013: Deutsche Wälder

Rondomedia
Simulation
28.08.2012
k.A.
PC
Gespielt von: alle ansehen
agony
Bewertung
USK
  05.09.2012   2 Kommentare   10940 Klicks
The Hunter 2013: Deutsche Wälder 10,0 2

The Hunter 2013: Deutsche Wälder Spieletest

Gelungene Bärenjagd in Deutschland?

Sorry, aber ein wenig komme ich mir bei The Hunter 2013 - Deutsche Wälder verarscht vor. Für knapp 20 Euro erhalte ich eine neue Version der bereits seit Jahren erhältlichen Jagdsimulation, die eigentlich gar nicht wirklich neu ist. Vielmehr gibt’s besagten Preis nichts weiter als eine sechsmonatige Mitgliedschaft für das Spiel mit Onlinepflicht. Abzocke?

Nach wie vor sieht The Hunter sehr gut aus. Wenn auch hin und wieder etwas zu leblos...

Nein, Abzocke ist vielleicht etwas übertrieben, denn auf der offiziellen The Hunter-Webseite zahlt ihr 24,99 Dollar (rund 19,90 Euro) für ein halbes Jahr Nutzungsrecht des Spiels. Somit ist die reguläre Handelsversion preislich in Ordnung, erhaltet ihr doch eine DVD, ein Handbuch und eine ansehnliche Verpackung. All das benötigt ihr nicht zwingend, denn nach wie vor könnt ihr euch auf TheHunter.com kostenlos anmelden und erste Schauplätze gratis ausprobieren. Möchtet ihr alle Gebiete erkunden, sämtliche Waffen sowie Köder verwenden und zahlreiche Tierarten in die ewigen Jagdgründe schicken, müsst ihr besagte Mitgliedschaft abschließen. Trotzdem bin ich nicht zufrieden!

Vortäuschung falscher Tatsachen!

Wenn ihr wollt, könnt ihr stundenlang auf dem Hochsitz...tja..sitzen.

Gegenüber der von Rondomedia im Spätsommer 2011 veröffentlichten The Hunter 2012-Version hat sich im Grunde gar nichts geändert. Ich hätte also meinen Test von damals einfach nur an diese Stelle kopieren müssen. Fertig?! Immerhin spielten die Entwickler seitdem etliche Aktualisierungen ein, beispielsweise den in zwei Areale unterteilten Schauplatz Hirschfelden. Der befindet sich auf einen der zwei Inseln und ist laut Programmierern nordamerikanischen Wäldern nachempfunden. Rondomedia verkauft mir das allerdings als „Deutsche Wälder“ - so steht es auf der Verpackung. Das ist irritierend und so gesehen falsch. Immerhin tauchen dort keine Kojoten oder Schwarzbären auf - diese findet ihr in den anderen Landschaften des Spiels. Aber ich fühle mich veralbert, denn unter „Deutsche Wälder“ verstehe ich eben originalgetreue Nachbildungen hiesiger Landstriche - inklusive Marder, Lux, von mir aus Wolf. Wenigstens erhaltet ihr zusätzlich kostenlos eine Anschutz-Waffe als Geschenk. Oder Wiedergutmachung? Egal.

Ansonsten gibt es zu The Hunter 2013 nicht mehr viel zu sagen, denn alles ist wie gehabt auf einem technisch sehr gutem Niveau. Durch das HunterMate-Navigationsgerät erkundet ihr die Gegend, jagt erstaunlich taktisch beziehungsweise behäbig Tiere und verbessert fortlaufend eure Statistik auf der unattraktiven The Hunter-Webseite. Immerhin ist diese jetzt nicht mehr so chaotisch wie damals, zu einer vollständig deutschen Übersetzung dieser waren die Macher nicht in der Lage. Ebenfalls ist das Einlösen der Mitgliedschaft nicht direkt über euer Profil möglich, sondern nur umständlich über eine separate URL, die ich nur durch Zufall irgendwo entdeckte. Davon ab: Nach der Installation verlangte die Client-Software ein Update, das zu einer Fehlermeldung führte. Kurz darauf sollte ich das gesamte Game noch einmal neu herunterladen. Von einem Benutzerkomfort bis zum eigentlichen Spielen kann hier wahrlich nicht die Rede sein.

Und nun?

Das Ausnehmen getöteter Tiere kommt vermutlich in der 2014er-Version. Wer weiß?

Abseits dieser Probleme und Ärgernisse sowie dem Vortäuschen falscher Tatsachen ist The Hunter (2013) eine authentische, grafisch stimmige und tiefgründige Simulation des Jagdsports. Ich lehne das Töten von echten Tieren zwar ab, sehe aber, dass die virtuelle Nachbildung überzeugend ist. Erwartet allerdings keine reinrassige Action - es zählen stattdessen Geduld und eine gewisse Leidenschaft für das Spielkonzept. Dann bekommt ihr ein Spiel, das zum einen konkurrenzlos ist, zum anderen zahllose Kleinigkeiten des Jagens - von der Berücksichtigung der Witterungsbedingungen bis hin zum überlegten Einsatz von Lockmitteln - darstellt. Das ist in der Tat faszinierend. Dennoch stelle ich mir die Frage: Wieso werde ich dazu genötigt, ständig mit dem Internet verbunden zu sein und über die Webseite ein Spiel zu starten? Ach, genau - dank der Online-Gebühren. Sonst besitzt der Titel keine Mehrspieler-Komponenten.

Fazit - The Hunter 2013: Deutsche Wälder Spieletest

agony

Habt ihr bisher noch nicht in The Hunter hinein geschnuppert, empfehle ich euch eine Gratis-Registrierung und das Bewältigen erster Jagden, ohne dass ihr etwas dafür zahlen müsst. Gefällt euch das Gebotene, könnt ihr The Hunter 2013 kaufen, um eine sechsmonatige Mitgliedschaft und den Bonus-Content (das Gewehr halt) problemlos zu erhalten. Ein Muss ist das sicher nicht, eben weil ihr Zugänge auch auf der offiziellen Webseite erwerben dürft. Unabhängig davon enttäuscht es mich, dass Rondomedia das Spiel mit „Deutsche Wälder“ bewirbt, aber das Versprechen nicht einhalten kann. Dabei wäre ich doch gerne durch die Sächsische Schweiz gestreift, um mich an ein paar Wildschweine heran zu schleichen.....

Bewertung
„The Hunter bleibt eine gute Simulation mit einer schrecklichen Online-Anbindung und einem undurchsichtigen Bezahl-Modell - auch in der 2013er-Ausgabe mit dem irreführenden Titel.”

Vorteile Nachteile
Authentische Simulation des Sports
Furchtbare Online-Anbindung
Schöne Schauplätze
Miese Installation voller Schwierigkeiten
Realistische Hilfsmittel
Überflüssiger Online-Zwang
Deutsche Wälder ist schlicht gelogen
Bewertung
„The Hunter bleibt eine gute Simulation mit einer schrecklichen Online-Anbindung und einem undurchsichtigen Bezahl-Modell - auch in der 2013er-Ausgabe mit dem irreführenden Titel.”

Kommentare

Du musst dich einloggen, um Kommentare zu schreiben!
Zur Anmeldung
Azuris
von Azuris | 11.09.2012, 21:26 Uhr
Was bekommt man denn für die Mitgliedschaft?
Gibt es ähnlich wie in Mmorpgs dann von Zeit zu Zeit zusätzlichen Inhalt?
Hmm nein, ich gehe lieber Skyrim spielen, dort kann ich auch auf die Jagt gehen.

1 Antwort:

Demo-Cheats
von Demo-Cheats | 14.09.2012, 11:00 Uhr
Bei so einem Spiel sehe ich auch keinen wirklichen Sinn dafür.
Bestätigung
Wirklich Eintrag löschen?

Begründung

Hot Games
GTA 5 Assassin's Creed 3 Diablo III GRID 2 Far Cry 3 Star Wars: The Old Republic Halo 4 Microsoft Xbox One Total War: Rome 2
Browsergames
Eine große Auswahl an spannenden Browser- und Flash-Spielen findest du außerdem auf Spiele.woxikon.de. Dort gibt es für jeden Geschmack das richtige Spiel. So kommt nie wieder Langeweile auf, denn die Browserspiele bieten den besten Zeitvertreib für zwischendurch.
Neue Trailer & Ingame-Videos
Bestätigung